Reisebericht (Reise 2019) Burkina Faso

Am 26. Jan. 2020 um 16 Uhr 

mit Kaffe und Kuchen.

im Kathl. Gemeindehaus Untergruppenbach.

Magische Momente Bilder von Afrika 30 JAHRE BAREKA

30 JAHRE Bareka
FINISSAGE

29. JULI 2019 UM 17 UHR
RATHAUS UNTERGRUPPENBACH

Letzte Gelegenheit die Bilder zu sehen und in eine andere Welt einzutauchen.
Mit Dorothy Kidza, Musik und Tänzen und den Kindern vom Ferienprogramm.
Die Kinder unternehmen eine Fantasiereise nach Ghana und gehen auf Gold- und
Kakaosuche.
Eine gute Möglichkeit für die ganze Familie von den Leuten von BAREKA und dem
Fotografen mehr über Afrika zu erfahren.

Spendenkonto: IBAN DE08 6209 0100 0155 6270 07

Finissage Magisch Momentel

Fotoausstellung 'Alltag in Burkina Faso'

In Abstatt vom 17. Jan. bis 22. Febr. 2013

Über 70 Brunnen gebohrt.

Bareka leistet seit vielen Jahren Entwicklungshilfe.

"Alltag in Burkina Faso": Ausstellung im Rathaus Abstatt

Die Ausstellung umfasst Photographien zu vielen Alltagsthemen: Landwirtschaftliche Motive sind ebenso vertreten wie Bilder aus einer klassischen Schmiede, und Bilder zu den Themen Märkte, Schulen, Brunnen.

Die Photographien sind bei den Projektreisen des Vereins aufgenommen worden und zeigen typische Situationen aus dem Leben in einer kleinen Gemeinde in Burkina Faso.

Bei der Eröffnung konnten die Besucher mit den Mitgliedern von Bareka, von denen viele bereits in Burkina Faso waren, über die ausgestellten Bilder diskutieren. Die Fotos zeigen ein Afrika, das arm ist, aber auch sehr, sehr schön. Und vor allem zeigen diese Bilder Menschen die trotz widriger Umstände hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Kunstgegenstände wie Batiken und Gelbgussfiguren aus Burkina Faso vervollständigen das Bild. Die Kunstobjekte und die Bilder können käuflich erworben werden.

Gespräche bei der Fotoausstellung Vitrine mit Kunstgegenständel Besucher der Veranstaltung Vitrine mit Kunstgegenständel Bilder der Ausstellung in Abstatt

16. Nov. 2012 Bastelaben

Liebe Freunde,

Wir haben gebastelt, hier einige Bilder und was Sie kaufen können.

Unser beliebter Bastelabend bei Müllers in der Schreinerei steht vor der Tür:

 

Freitag, 16.11.2012

Beginn 19.30 Uhr

Fabrikstraße 6 in Abstatt

 

Wir werden Vogelhäuschen und Engel dekorieren. Wer hat bitte Klebepistole und Rebschere mitbringen.

 

Außerdem benötigt werden noch Naturmaterialien wie Schneckenhäusle, Beeren, Moos, Schilf etc.

 

Wir müssen fleißig sein, denn für den Laborbau fehlen uns noch einige Euro und der Bau hat schon begonnen!!!

 

Wir freuen uns auf fleißig Hände und einen netten Abend, bei dem es sicherlich auch viel zu besprechen gibt.

 

Herzliche Grüße

Susanne Langer

Fleissige Hände arbeiten für den Adventsmarkt Wo bleibt der Nachschub. Konzentriert arbeiten. Das haben andere gebastelt. Ich darf nur präsentieren. Seht her iost das nicht schön. Wo will der den hin? Zum Adventsmarkt.l

3. Themenabend 15. Okt. 2012

Themenabend

Wo: Untergruppenbach Treff im Zentrum "mittendrin"

Zeit: 20 Uhr

Freundeskreis Bareka e.V.: Rückblick Themenabend „Kinder im Kongo: Ein Schulprojekt“

Am 15. Oktober waren Herr Esona und Herr Elenge im Rahmen der Themenabende von Bareka zu Gast in Untergruppenbach im MehrGenerationenHaus, um ihr Schulprojekt vorzustellen. Beide kommen aus dem Kongo, sind jetzt aber schon seit vielen Jahren in Deutschland.

Bete Damas Esona (l.), Susanne Langer, Elenge Kinduku

Dennoch haben Sie ihr Heimatland nicht vergessen, und engagieren sich, um die Bevölkerung zu unterstützen.

Die demokratische Republik Kongo, ehemals Zaire, hat ca. 72 Millionen Einwohner, jedoch ist die Fläche des Landes mehr als 6-mal so groß wie die Fläche der Bundesrepublik Deutschland.

Durch den Krieg und Bürgerkrieg im Kongo wurden in Mbandaka Schulen und Krankenhäuser zerstört. Herr Esona gründete in Deutschland den Verein VFBK (Verein zur Förderung der Benachteiligten Bevölkerung im Kongo e.V., Internet: http://home.arcor.de/vfbk-kongo), um eine Schule zu bauen. Diese Schule soll den Kindern, viele von ihnen sind Waisenkinder, den kostenlosen Schulbesuch ermöglichen.

2004 wurde mit dem Bau der Schule begonnen, das heißt, zunächst wurde ein Grundstück von einem Hektar erworben.

Zu Beginn des Unterrichts waren es 165 Kinder, die die Schule besuchten, heute sind es 400 Kinder.

Es ist eine einfache Schule, mit offenen Räumen und einem Dach aus Palmblättern.

Probleme gibt es mit der Hygiene (keine Toiletten) und mit Infektionskrankheiten. Auch hat die Schule keine eigene Trinkwasserversorgung.

Herr Esona reist jedes Jahr in den Kongo, um den Weiteraufbau der Schule zu organisieren. Er erzählte uns auf sehr lebendige Art von seinem Projekt, und führte einen intensiven Dialog mit den Teilnehmern dieses Themenabends.

So konnten wir alle sehr viel über die Situation im Kongo erfahren.

Diskussion im MehrGenerationenHaus

Dadurch, dass die Schule jetzt 400 Schüler hat, wird die Situation natürlich nicht einfacher. Herr Esona sagt dazu: „Ich will den Weg mit diesen Kindern weitergehen!“.

Der Einsatz von Herrn Esona und Herrn Elenge für ihr Land, Ihre Offenheit und die Bereitschaft, sich einzusetzen, hat uns sehr imponiert, und wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.

Freundeskreis Bareka e.V., www.bareka.de

Titel Titel

Afrika und Trommeln in der Schule

Afrika und Trommeln als Schulfach

Susanne Langer und die Musikschule Abstatt haben in der Schule in Heilbronn

einen Einblick über Afrika gegeben.

Hier sehen sie zwei Bilder der Jugendlichen, die mit viel Freude dabei sind.

Auch so kann man Afrika näher bringen

Trommeln in der Schule Trommeln macht Spass

Filmvorführung am 11.Juli 2012 20 Uhr auf dem Harthof

Freundeskreis BAREKA e.V.: Filmvorführung „Maïmouna – la vie devant moi“
am Mittwoch, 11. Juli 2012 um 20:00 Uhr auf dem Harthof
Wenn Sie etwas über Beschneidung wissen  wollen, dann starten Sie diese PDF-Datei.

Beschneidung ist in den meisten Ländern verboten.

Mitglieder-Vollversammlung und Info-Abend Wildeckhalle Abstatt, Clubraum

Mitgliedervollversammlung 27.April um 19 Uhr

Informations-Abend ab 20 Uhr

BAREKA – Abend

 

„Anders leben“

Bilder . Berichte . Projekte

 

Freitag 27.04.2012 um 20 Uhr

Wildeckhalle Abstatt . Clubraum

 

Hanna in Afrika

Informationsveranstaltung 12 April 2012 um 19.30 Uhr im Ochsen Untergruppenbach

Pierre Mano und Dayeri Damolga berichten über den Alltag in einem afrikanischen Krankenhaus auf dem Land und über den Aufbau des neue Operationsgebäudes.

Schon lange wird versucht einen Arzt/Ärztin für Piela zu bekommen. Jetzt ist es gelungen eine Ärztin zu verpflichten.

Jetzt können Operationen und Blutübertragungen gemacht weden.

Wir laden Sie sehr herzlich zu diesem Informationsabend ein und freuen uns auf Ihr kommen.

Pierre Mano in der Krankenstation in Piela Die Krankenstation reparaturbedürftig

Kaffee in Unterheinriet auf dem Markt. 29.3. 14-17 Uhr

Hallo Freunde Am Donnerstag den 29. März gibt es Kaffee und Kuchen von Bareka.

Linda und Jutta und Erika sind dabei Ihren selbst gebackenen Kuchen zu verkaufen und Kaffee auszuschenken.

Wer Lust und Zeit hat kommt doch mal vorbei.

Liebe Grüsse Detlev

Wir bedanken uns bei unseren Gästen die zahlreich gekommen sind.

das Kaffee Team  Linda Erika Jutta und Ingrid

Tag der offenen Rür bei Roland Baier

Wir übernehmen wieder die Bewirtung beim Tag der offenen Tür von Roland Baier in Untergruppenbach. Gleichzeitig ist wieder Krämermarkt und Gewerbeschau auf der Burg. Es wird also etwas los sein in Untergruppenbach.

Termin 24. Und 25. März 2012. Bitte meldet Euch schnell wann Ihr Zeit habt zu helfen. Vor allem sonntags brauchen wir jede Hand.

Herzliche Grüße

Susanne

Freundeskreis BAREKA

Brücke zur Dritten Welt e.V.

Tel. 07131/70987

Unser neues Bareka Team Die Nachwuchskräfte warten auf Arbeit. Allein vor der Hütte Ausschau nach den Gästen am Samstagl Bareka bei der Arbeit am Sonntag Das Kochteam im Einsatz Die Kasse und Getränke warten auf Gäste Die Gäste sind schon da Je später der Abend desto weniger die Gäste Noch ein Nachzüglerl

Essen gehen 25.02.2012

Liebe BAREKA - Freunde
Kurzfristig aber noch rechtzeitig:
Wir wollen gemeinsam Essen gehen!!
Samstag, 25.02.2012 um 19.30 Uhr in Ludwigsburg!

       JAMBO
Ludwigsburg Schorndorfer Str. 52
 
Wer Zeit und Lust hat mitzugehen, bitte so schnell wie möglich
bei mir melden, damit ich einen Tisch bestellen kann.

Herzliche Grüße von Susanne Langer


Freundeskreis BAREKA
Brücke zur Dritten Welt e.V.
Tel. 07131/70987
Email: langer.harthof@t-online.de
www. bareka.de



Jambo Afrikanisch Essen

Mittelalterlicher Adventsmarkt 18. Dez. 2011

Mittelalterlicher Adventsmarkt spendet 350 Euro an Freundeskreis Bareka e.V.

Eine ungewöhnliche Spendenaktion haben sich die Organisatoren des Mittelalterlichen Adventsmarkt Stettenfels ausgedacht: Am 4. Adventssonntag fand im Rahmen dieser Veranstaltung eine Weihnachtswichtelversteigerung statt: Die Handwerker und Händler am Markt hatten allerlei Wichtelgeschenke aus ihrem Sortiment gespendet, welche von Marktvogt Volker „Pepe“ Wohlfahrt, der auch den Mittelaltermarkt Fellbach mitveranstaltet, meistbietend unterm Volk verhökert wurden. 350 Euro kamen auf diese Weise zusammen, die im Anschluß an die Entwicklungshilfeorganisation  „Freundeskreis Bareka e.V.“ übergeben wurden. Die Mittel dienen insbesondere zur Finanzierung eines Theaterprojekts zur Aids-Aufklärung in Burkina Faso.

Der Dank des Veranstalters geht insbesondere auch alle Handwerker und Händler für ihre Spenden und an das Publikum fürs Mitmachen und Mitsteigern.

Weihnachtswichtelversteigerung: Volker Wohlfahrt und Yvonne Schröter bei der Versteigerung, im Hintergrund Mitglieder der Stauferwache Wimpfen und des Freien Bundes der LöwenritterTitel Spendenübergabe: „Auktionator“ Volker Wohlfahrt und Detlev Elpers vom Freundeskreis Bareka e.V. l

6. Dezember 2011 Nikolausstammtisch

Nikolausstammtisch am 6. Dez. 2011 20 Uhr im Ochsen Untergruppenbach

Der Nikolaus ist gekommenTitel

27. Nov. Adventsmarkt Donnbronn

Auf dem Adventsmarkt Donnbronn verkaufen wir die gebastelten Artikel und informieren über unseren Verein und unsere Projekte in Afrika.

Sie bekommen auch Glühwein und auf dem Holzgrill heiß gemachte Würste.

Besuchen Sie uns und lassen sich überraschen.

Ein paar Bilder der Insektenhotels.

Insektenhotel Insektenhotels mit Engel zu kaufen auf dem Donnbronner Adventsmarkt

Bastelabend für Advenstmarkt

Liebe BAREKA-Freunde,

 

wichtig - nicht vergessen:

 

Am Freitag, 18.11.2011 ab 19:00 Uhr treffen wir uns in der

Schreinerei Müller in Abstatt in der  Fabrikstrasse 6,

um für den Adventsmarkt zu basteln.

Wir haben gearbeitet. 12 fleissige Helfer waren am Werk. Hier das Ergebniss.

Zu kaufen auf dem Donnbronner Adventsmarkt.

Erstellen der Insektenhotels Fleissige Helfer beim basteln der Insektenhotels Fertige Insektenhotels Insektenhotels mit Engel zu kaufen auf dem Donnbronner Adventsmarkt

6. Oktober 2011 20 Uhr im Ochsen U.gr-bach Themenabend Vortrag zum Thema Nyerere ein afrikanischer Visionär

Nyerere wurde als Sohn eines Oberhaupts der Zanaki, einem kleinen Volk in der Region Mara, geboren. Er war Katholik. Von 1949 bis 1952 studierte er als erster Tanganjikaner in Großbritannien an der Universität Edinburgh. Er wurde Lehrer und gründete 1954 die Tanganyika African National Union (TANU) als nationale Massenpartei.

1960 wurde er Ministerpräsident und führte am 9. Dezember 1961 sein Land in die Unabhängigkeit von Großbritannien. 1962 wurde er erstmals zum Staatspräsidenten von Tanganjika gewählt; 1965, 1970, 1975 und 1980 wurde er wiedergewählt. Im April 1964 konnte Nyerere sein Land mit Sansibar zur Vereinigten Republik Tansania zusammenschließen. 1967 gab er seinen sozialistischen Überzeugungen in der „Deklaration von Arusha“ politischen Inhalt. Nyerere verstaatlichte die Banken und andere Wirtschaftsunternehmen, forderte die Neugründung sozialistischer Dorfgemeinschaften (Ujamaa) und eine Reform des Schulwesens. Ab 1977 gewährte er dem südafrikanischen ANC für dessen Exilschule, dem Solomon Mahlangu Freedom College, politische Unterstützung und stellte bei Morogoro großzügig die dafür benötigten Landflächen und einige ehemalige Farmgebäude zur Verfügung.

1985 trat er als Staatspräsident zurück, blieb aber bis 1990 Vorsitzender der Einheitspartei CCM („Chama Cha Mapinduzi“, „Revolutionäre Staatspartei“). Bis zu seinem Tod 1999 war Nyerere als Friedensvermittler in Afrika unterwegs. Es ist auch seiner Politik zu verdanken, dass Tansania seit der Unabhängigkeit keinen Bürgerkrieg erleben musste.

siehe Internet Julius Nyerere

6. Oktober 2011 Themenabend der Afrikanische Visionär

Freundeskreis Bareka e.V.: Themenabend Julius Nyerere

Am 6. Oktober hielt Herr Wolfgang Bauer einen Vortrag über Julius Nyerere, über sein Leben und  seine politischen Ideen.

Der Abend hat uns darin bestärkt, weiterhin mit unseren Themenabenden aktuelle Sachverhalte und Geschehnisse aus Afrika aufzubereiten und mit Ihnen zu diskutieren.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie nächstes mal dabei sein können!